In Stünz hinter der Hecke…

IMG_3653

Liebe GemüseliebhaberInnen, in dieser Woche ist in Stünz wieder eine Menge geschehen und einiges gibt es zu entdecken, u.a. auch verloren geglaubte Messer, und pickende Tauben…. Ansonsten haben wir eine große Pflanz- und Steckaktion hinter uns. Zum einen wird es noch ein Weilchen dauern, bis sich Mais und Kürbis zeigen werden. Zum anderen sind ganz deutlich sichtbar, die Tomaten und Paprika gepflanzt, die dem Wind in den letzten Tagen wacker standgehalten haben. Tatkräftig unterstützt beim Löcher graben, diese mit Komposterde und Mist zu befühlen und schließlich dort hinein die Tomaten zu pflanzen, wurden wir von Judith und Frank.

IMG_3545 IMG_3450 IMG_3440 IMG_3464  IMG_3469 IMG_3476IMG_3538 IMG_3621

Wenn man genau hinschaut, kann man schon deutlich sehen, dass die ersten Möhren und rote Bete Pflänzchen ihre Keimblätter zeigen. Nachdem sie heute gehackt und von größerem „Un“Kraut befreit wurden, steht es nächste Woche an sie zu verziehen und zu verpflanzen, dass sie genügend Platz haben große Wurzeln zu bilden.

IMG_3601 IMG_3614

Und dank des nicht zu geringen Regens dürfen die Gießkannen wohl auch ein paar Tage Ruhen…

IMG_3661 IMG_3679

 

Was es ansonsten zu entdecken gibt:

IMG_3509 IMG_3581 IMG_3574 IMG_3547

 

Noch einmal herzlich einladen möchte ich (alle Abnehmer) zur Gemeinschaftsaktion am Samstag. Wir wollen die Tomaten mit Stäben versehen, sowie Paprika und Auberginen pflanzen. Wer noch Pflanzen bei sich zu Hause auf dem Fensterbrett zur Pflege hat, bringt diese bitte mit; sie sind pflanz bereit!                                                                                       Und alle die am Sonntag den Tag auf dem Feld verbringen wollen, sind herzlich zum Tag der offenen Gärtnerei eingeladen. Neben Infos zum Feld und dem Projekt, gibt es Köstlichkeiten und Pflanzen für Balkon oder den eigenen Kleingarten!                               Und nun noch der Wochenplan, bis einschließlich Montag nächster Woche. In der nächsten Zeit wird es auch noch einiges auszusäen und zu pflanzen geben, z.B. Wirsing und Sellerie. Über Hilfe bei der Beet Bearbeitung und Vorbereitung sind wir jederzeit froh, wer also etwas körperlich Ertüchtigung braucht, kommt gern vorbei…!

IMG_3656

Wochenplan 20. Kalenderwoche (13.- 19.05)

Dienstag (Wurzel)                                                                                                                 Möhren/ Rote Bete jäten/ hacken                                                                                              Zwiebeln jäten                                                                                                                             Porree einkürzen und Winterporree aussäen                                                                        Radieschen (zwischen den Erbsen) jäten                                                                           Kohlrüben aussäen

Mittwoch (Blüte)                                                                                                                                 Erbsen: Stäbe richten und Schnüre spannen                                                                               Blumen und Blumenkohl pikieren                                                                                                  Blumen-Dreick jäten                                                                                                                   Zinnien, Husarenknöpfe, Cosmidien u.a. pflanzen                                                                          Tulpen und Narzissen abkürzen, Narzissen ins Blumenbeet setzten                                         Auberginen pflanzen                                                                                                      Gründüngung einsäen                                                                                                                 Kompostklo aufstellen

Donnerstag/ Freitag (Blatt)                                                                                                              Salat und Sellerie pflanzen                                                                                                        Salat, Kohlrabi, Fenchel, Rucola, Broccoli hacken                                                           Mangold hacken und verpflanzen                                                                                   Rhabarber jäten und pflanzen                                                                                              Kräuter säen und pflegen                                                                                                    Kohlrabi und Salat aussäen, Salat pikieren                                                                             Wein pflocken, jäten

Samstag (Frucht) – Gemeinschaftsaktion                                                                                       Tomaten mit Stäben versehen, hacken                                                                                      Paprika und Auberginen pflanzen – Wer noch Pflanzen zu Hause hat: Bitte mitbringen! (Zucchini stecken)

Sonntag – Tag der offenen Gärtnerei!                                                                                        Feld & Projekt, Jungpflanzen für Balkon und Garten, einen Flohmarkt, selbstveredelte Nahrungsmittel (Kuchen, Frühlingsgetränke etc.), Schubkarre-Rennen uvm.

Montag (Wurzel)                                                                                                                                 Pastinaken und Wurzelpetersilie säen                                                                               Möhren und Rote Bete verziehen/ verpflanzen

Beete bearbeiten und vorbereiten:                                                                       Pastinakenbeet, Selleriebeet, Kohlrübenbeet, Gründüngungsblock

Es grüßt recht herzlich, Charlotte

IMG_3603

Veröffentlicht unter Saison 2013 bis 2015 | Hinterlasse einen Kommentar

Drei regsame Wochen

Liebe GemüseliebhaberInnen,

es liegen drei sehr sehr regsame, bewegte, teilweise auch stressige Wochen hinter uns, in denen sehr vieles geschafft wurde. Seit Ende letzter Woche ist es nun wieder etwas ruhiger auf dem Feld geworden. Nicht, dass sehr viel weniger zu tun wäre; doch sind sozusagen die Grundlagen geschaffen, für ein gutes Vorankommen. Zum einen sind fast alle Beete vorbereitet, desweiteren konnte auch schon einiges gepflanzt und eingesät werden, wie die ersten Möhren und Rote Bete. Und seit heute stehen, nach einigen Fahrradanhänger-Touren die Jungpflanzen, die auf dem Linke-Hof angezogen wurden, bei uns im Garten.

IMG_3386 IMG_3344

Unsere tatkräftigen Helfer, die vier Griechen Giorgis, Kostas, Wasilis und Jannis sind nun wieder gen Heimat gefahren, die letztes Tage mit ihnen waren sehr viel entspannter als die ersten und wir konnten ihnen doch (trotz der sprachlichen Schwierigkeiten) ein wenig von dem vermitteln, was wir hier tuen und warum. Zuletzt haben wir mit ihnen noch Kartoffeln gelegt und sie waren sehr erstaunt über die Vielfalt, dass es blaue und rote Kartoffeln gibt…

IMG_3196 IMG_3197

Auch beim Blumen pflanzen waren sie mit dabei und sehr interessiert. Nun haben wir schon einiges auf dem Blumendreieck stehen, einiges steht noch in Paletten und wartet darauf gepflanzt zu werden. Anderes blüht auch (fast) ohne unser zutun… wildes Stiefmütterchen, Borretsch, Phacelia, Vergißmeinicht, Apfel- und Erdbeerblüte:

IMG_3043 IMG_3224IMG_3255 IMG_3250 IMG_3144 IMG_3136IMG_3014 IMG_3350

Und auch das Gemüse wächst und gedeiht, der ersehet Regen tat allem sehr gut. Die vorletzte Woche gepflanzten Salate, Kohlrabis und Fenchel mussten gut angegossen werden. Und auch zu den im Beerenbeet stehenden Pflanzen wurde so manche Gießkanne geschleppt; dafür stehen sie jetzt ganz gut da. Und auch die Zwiebeln, sowie die Säezwiebeln sind sehr schön anzusehen.

IMG_3061 IMG_3122 IMG_3382 IMG_3100

Und nun noch den Plan für diese Woche, es gibt viel zu pflanzen und jeder kann gern dabei sein.

Wochenplan 19. Kalenderwoche

Dienstag, 06.05                                                                                                                          (Blüte bis 16 uhr)                                                                                                  Narzissen/Tulpen + Blumen/Getreidebeet  jäten                                                          Lavendel pflanzen                                                                                               Blumenkohlaussat                                                                                                                 (Wurzel ab 17 uhr)                                                                                                                  Rucola, Salate pflanzen / Lauchzwiebeln, sowie Kräuter säen                                            Salat jauchen                                                                                                                          Broccoli hacken, jäten und mulchen                                                                                Rhabarber verpflanzen                                                                                                                       Porree jäten                                                                                                                                         Salat pikieren                                                                                                                                       Kohlrabi aussäen

Mittwoch 07.05 (Frucht ab 10 uhr)                                                                                                    Mais / Saatgutbohnen /Saatguterbsen stecken                                                                            Tomaten / Paprika /Targetes pflanzen                                                                                           (Saatgutzucchini pflanzen)

Am Donnerstag wollen wir Tomaten und Paprika pflanzen und würden uns sehr über Hilfe freuen! Wer also Lust und Zeit hat kann gerne Bescheid sagen und vorbeikommen!

Ansonsten gibt es nach wie vor Beete vorzubereiten, zum einen im größeren Stil, wie z.B. der Kohlblock, auf dem derzeit noch Gründüngung steht, zum anderen muss das Beet für die Tomaten noch pflanzfertig gemacht werden. Außerdem wächst das Gras, u.a. an den Beeträndern immer höher, sodass sicheln und mähen recht bald ansteht. Da wir unser Gemüseausgabe-Winterquartier, den Keller, nun endgültig verlassen haben, steht es an, diesen aufzuräumen und sauber zu machen.

Gemüseausgabe: Spinat/ Mangold/ Radieschen/ Getrocknetes und Eingekochtes/ Rhabarber/ Blumen/ Kräuter

IMG_3039 IMG_3121

 

Und es gibt noch weitere wichtige Termine!                                                                            Zum einen wird die Geinschaftsaktion stattfinden am Samstag, den 17. Mai und wir haben geplant gemeinsam den Tomatenpflanze eine Stütze zu geben (nun ist es das erste Jahr, dass wir genügend Stäbe haben!). Eventuell werden wir auch schon die Zucchinis stecken können.                                                                                                                                           Und als zweiteres wird gleich am darauffolgenden Tag, am Sonntag, den 18. Mai der Tag der offenen Gärtnerei mit Feldrundgang, Pflanzenverkauf, Kaffe und Kuchen (und all dem, auf das wir sonst noch Lust haben) stattfinden. Wer Lust hat für diesen Tag mit zuorganisieren, einen Kuchen zu backen oder sonstige Köstlichkeit zu zuberereiten (gern auch für Samstag für die Gemeinschaftsaktion!), ist herzlich eingeladen, über jede Mithilfe freuen wir uns!

In diesem Sinne, auf baldiges Wiedersehen, vergnügliche Stunden und frohes Schaffen, mit Grüßen, Charlotte

IMG_3362

Veröffentlicht unter Saison 2013 bis 2015 | 1 Kommentar

In saftigem Grün erscheint das Feld

IMG_2866

Die letzte Woche begann mit sehr wechselhaften Wetter, neben starkem Wind überraschte uns am Montag auch so mancher Hagelschauer. Und nach noch mehr Regen am Freitag ist das Feld nun üppig grün. Wir haben viele weitere Beete bearbeiten können, was dank des feuchten Bodens sehr gut ging. Außerdem konnte am Kompostklo weitergebaut werden, und die Badewanne für die Bewässerung ist gefüllt. Am Donnerstag wurde die Überfahsicherung für den Schlauch ausprobiert, allerdings ist sie bedingt durch die Unebenheiten der Straße noch verbesserungsbedürftig. Es wird also weiter getüftelt….

IMG_2892 IMG_2998

Ein wunderschöner Anblick sind derzeit die Zwiebeln, welche gehackt, gejätet und gemulcht wurden (der Anfang ist gemacht). Dagegen erscheinen die Fenchelpflanzen gerade in vielen Farben, denn die Temperaturschwankungen, sowie die Trockenheit und Kälte bekamen ihnen nicht besonders gut.

IMG_2990 IMG_2920

Salate, Dicke Bohnen und Erbsen wachsen und gedeihe ebenso. Lezteres seit heute wahrscheinlich noch besser, denn beides ist nun gemulchlt und ungefähr die Hälfte der Erbsen wurde mit Reisern versehen, damit sie etwas zu ranken haben und sich festhalten können.

IMG_2896 IMG_2996.

Desweiteren wurden Broccoli und Mangold gepflanzt (die Mangoldpflanzen von letztem Jahr stehen auch noch, man muss sie ein wenig suchen, doch der rotstielige leuchtet doch immer wieder hervor). Ebenso wie die Blüten der Winterzuckererbsen, welche ich heute entdeckte. Etwas unscheinbarer hingegen ist der Feldsalat in seiner Blüte. Vorfreude kam auf, als ich heute viele blühende Erbeeren entdeckte (denen geht es nach einer ordentlichen Düngung und anschließendem mulchen sehr gut) und Mirabellen, die ganz grün noch, schon zu sehen sind.

IMG_2974 IMG_3008 IMG_3000 IMG_2968   IMG_2981 IMG_2993

Nun, zum Schluss noch die Liste der Dinge, die wir uns für die Kommenden Tage vorgenommen haben, es wird viel ausgesät werden und weiterhin gibt es viele Beete zu bearbeiten. Auch in dieser Woche sind wir viele Menschen auf dem Acker, neben den Griechen ist noch Valentin zu uns gestoßen, welcher letzte Woche schon tatkräftig mit dabei war und bis Ende der Woche bleiben wird.                                                                     Ich wünsche eine gute Woche, bis zum nächsten Sehen verbleibt mit Grüßen, Charlotte

Wochenplan 17.Kalenderwoche vom 22.-25.04

Dienstag/Mittwoch (Wurzel)                                                                                                              Säzwiebeln jäten                                                                                                                            Steckzwiebeln jäten und mulchen                                                                                        Möhren und Rote Beete säen                                                                                                       Salat und Kohlrabi pflanzen, hacken                                                                                               Rotkohl etc. pikieren                                                                                                                     Kartoffel legen

Donnerstag/Freitag (Blüte)                                                                                             Blumenbeet radhacken, Wegen stecken                                                                                     Dahlien und Gladiolen eingraben

Sonstiges:                                                                                                                        Beetvorbereitung: Möhre, Zucchini, Mais                                                                                     Kompostklo- wer Lust hat daran mitzubauen ist herzlichen eingeladen vorbeizukommen!

IMG_2989

Veröffentlicht unter Saison 2013 bis 2015 | Hinterlasse einen Kommentar

Aus dem neuen Gartenjahr

Liebe Gemüsler,

dass Jahr ist schon wieder weit vorangeschritten, auf dem Feld und in den Kleingärten hat sich schon sehr viel getan und es sind sehr viele Bilder entstanden.                          Bevor Neele sich auf den Weg in Richtung Süden gemacht hat, haben wir zusammengesessen und mich ins Bloggen eingeführt, sodass ich nun den Blog weiterführen möchte. Der milde Winter war dieses Jahr ziemlich schnell vorüber und im Gegensatz zu letztem Jahr, wo man gar nicht erwarten konnte, dass es endlich losgeht; standen wir sehr früh schon auf dem Feld (obwohl in Kleingarten und Lauben auch noch viel zu tun gewesen wäre). So haben den Boden bearbeitetund vorbereitet, vor allem das Blumenbeet, welches diese Jahr sehr vergrößert werden soll, an der Spitze des Feldes. Dies hat viel Zeit und Kraft in Anspruch genommen, doch nun liegt es noch ein bisschen, bis die Blumen, die schon vorgezogen auf dem Linke- Hof stehen, geplanzt werden können. Zunächst einmal musste umgegraben werden (da die Fläche vorher noch nicht bearbeitet war), nun ist sie schon einmal gekreilt, geeggt und gekrallt : IMG_2597 IMG_2608

Im letzen Jahr und nach weiteren Baumschnitt, u.a. der Obstbäume im Kleingarten, ist der Haufen an Geäst und Holz neben dem Weg aufs Feld beständig gewachsen. Nun endlich, wir konnten uns einen Häcksler für ein paar Sunden ausleihen, ist er fast vollständig verschwunden. Nach der Häckselaktion: IMG_2627 IMG_2629   Und in der Natur regt und bewegt es sich auch. Die letzten Wochen waren sehr Blütenreich, überall streckten die  Frühblüher ihre Köpfe aus Erde und Gras und Mirabelle und Kirsche erstrahlten mit ihren weißen Blüten: IMG_2202 IMG_2175 IMG_2566 IMG_2591 IMG_2588 IMG_2763 IMG_2743 IMG_2766       Was alles den Kopf aus der Erde steckt:  Spinat, Pfingsrosen, Rhabarber und Narzissen IMG_2617 IMG_2616 IMG_2609 IMG_2215   Mittlerweile ist alles sehr grün geworden, Gras und Gründüngung sind sehr hoch gewachsen und die Bäume haben auch schon ihre Blätter ausgetrieben. So einiges haben wir schon ausgesät, gepflanzt und gesteckt: Kohlrabi, weitere Beerensträucher und Rhabarber,Radieschen, Fenchel, Blumen aus dem Kindergarten haben ein Quartier im Kinderbeet bekommen, Spinat, Dicke Bohnen, Erbsen, Salate, Winterzuckererbsen und Zwiebeln:

IMG_2793 IMG_2767 IMG_2786 IMG_2747IMG_2765 IMG_2838  IMG_2843 IMG_2818   Nun sind wir seit letzter Woche auch nicht mehr zu zweit auf dem Feld, sondern haben allerhand Verstärkung bekommen. Zum einen kam Hendrik mit seinem Bauwagen angerollt und wird hier das letzte Jahr seiner Ausbildung machen. Zum anderen hat Thomas den Bauwagen bezogen und wir ein paar Monate mit da sein und helfen. Bis Ende April haben wir des weiteren noch vier Griechen zu Gast auf dem Feld; sodass es in der letzten Woche zügig voran ging. Viele weitere Beete konnten vorbereitet werden, bei der letztes Gemeinschaftsaktion konnte zum Beispiel das zukünftige Mangold, bzw. Zucchini-Beet vorbereitet werden (es kam zu einer Verwechslung). Des weiteren wurden die Planung und der Bau eines Kompostklos in Angriff genommen; die Überfahsicherung für den Wasserschlauch ist gebaut und ein Loch für die Badewanne gegraben, damit die Gießkannen bald nicht mehr so weit getragen werden müssen. Und fürs Auge ist auch der Kompost wieder schön aufgesetzt.

IMG_2769 IMG_2861 IMG_2817 IMG_2825

Nun ist es auch endlich warm genug, dass die Gemüseausgabe wieder auf dem Feld stattfinden und direkt geerntet werden kann. Letzte Woche haben wir im Keller die letzte Rote Beete ausgegraben, sodass dort lediglich noch Möhren gelagert sind. Wir sind in der sogenannten „Sauren-Gurken-Zeit“ angekommen, wo sich das Eingelagerte dem Ende neigt und das Neue noch am Wachsen ist….

Februar bis heute:

IMG_1868 IMG_2576IMG_2744 IMG_2863

 

Und zum Schluss noch etwas Organisatorisches:

Nachdem wir heute zum Palmsonntag bei Wind und wechselhaften Wetter zusammen das Feld umrundet und gespeist haben, gab es noch einen kleinen Vorblick auf Kommendes:   Die nächste Gemeinschaftsaktion wird wetterabhängig Anfang bis Mitte Mai stattfinden und wir wollen zusammen Mais und Kürbisse stecken, sowie Paprika, Tomaten und Zucchini pflanzen. Außerdem gibt es noch Tomaten- und Paprikapflanzen, die gerne gehegt und gepflegt werden und die „TeilhaberInnen kennenlernen“ möchten.                     Dann wird es zum Saisonauftakt eine erste gemeinsame Gemüseausgabe geben (ein genaues Datum wird noch festgelegt).                                                                                             Am  10. /11.05.  wollen wir den Tag der offenen Gärtnerei begehen. Was kann an diesem Tag alles stattfinden? Wer hat Ideen und Lust mit zu organisieren?                                               Hilfe können wir derzeit gebrauchen beim: Transport/ Kochen/ Kommunikation/ Treffen, Zusammenkünfte, Feste organisieren.                                                        Desweiteren wäre es sehr schön die Zeit der Gemüseausgabe (und danach) dafür zu etablieren, dass Projekte und Ideen vorgestellt werden, man sich untereinander vernetzten kann. Das würde bedeuten auch mehr Zeit einzuplanen, als die es braucht lediglich Gemüse abzuholen.                                                                                                             An zwei weiteren Dingen sind wir noch dran, um weitere Tiere auf das Feld zu locken: der Bau des Insektenhotels und dann würden wir noch einen Bienenschwarm bekommen (dazu brauchen wir jedoch noch eine Kiste…)

Wochenplan 16 Kalenderwoche vom 14.04-20.04.

Montag-Mittwoch (Wurzel)                                                                                               Zwiebeln jäten, hacken und mulchen                                                                                Chicorée aussäen + Radieschen + evtl. Lauchzwiebeln                                              Rhabarber holzhäckseln und gießen                                                                                 Kartoffel- und Buschbohnenbeet bearbeiten                                                             Möhrenbeet eggen und einmessen                                                                                           Rote Bete Beet partiell krallen und radhacken                                                         Blumenbeet grubbern, Kante abstechen, Müll und Steine entfernen                     Badewanne eingraben                                                                                                   Grundgerüst für das Kompostklo bauen

Mittwoch ab 12uhr + Donnerstag (Blüte)                                                                  Broccolibeet krallen, radhacken und einmessen                                                              Broccoli pflanzen                                                                                                                    Blumen pikieren

Donnerstag ab 20uhr (Blatt)                                                                                                             Mangoldbeet einmessen + Mangold pflanzen

Gemüseausgabe: Möhren, Zwiebeln, Grünkohl, Porree, Knoblauch, Postelein, Giersch, Hirtentäschel, Blumen

Soweit von mir. Ich freue mich euch bald auf dem Feld zu treffen,                                       mit Grüßen, Charlotte

IMG_2839

 

 

Veröffentlicht unter Saison 2013 bis 2015 | Hinterlasse einen Kommentar

Erntezeit!

Liebe Gemüsler,

ich beginne mit dem Allerwichtigsten:

Am Sonntag, den 13.10., werden wir Möhren und Rote Bete ernten und in den folgenden Tagen zum Einlagern in die Karoline bringen.

Wer Zeit hat, komme bitte vorbei und packe mit an. (Es gibt dieses Jahr auch richtig tolle, riesig große Möhren, die einen wirklich entlohnen 🙂

Womit ich schon beim Thema wäre.. Die Möhren sind, wie gesagt, gut gelungen, dafür muß ich leider mitteilen, dass es mit den Kürbissen eher gegenteilig aussieht. Zwar konnten wir letzte Woche fast alles, was da war, vor dem Frost retten, aber.. es war einfach nicht so viel da. Das lag ein bisschen am Wetter, ein bisschen aber auch daran, dass die Kürbisse dieses Jahr nicht nur mit den Schnecken kämpfen mussten, sondern auch mit den Sonnenblumen, die wir ihnen vielleicht ein bisschen zu sehr auf die Pelle gepflanzt haben. Ähnlich ist es mit den Pastinaken. Die hatten zwar genügend Platz, aber irgendetwas hat ihnen nicht gepasst (ich denke ja, der Regen ist Schuld), jedenfalls sind sie nur sehr sehr spärlich aufgelaufen.

Dafür sieht es gut aus mit der Tomatenernte. Noch stehen 16 Kisten zur Verteilung bereit, mal sehen, wie viele davon nachreifen und wie lange wir damit hinkommen. Ebenfalls vor dem Frost retten konnten wir diesmal eine Kiste Physalis, die wir – als Experiment – einfach grün gepflückt haben, um zu sehen, ob man sie auch nachreifen lassen kann und siehe da: Man kann. Die ersten Hüllen fühlen sich schon so typisch pergamentartig an und werden spätestens ab nächsten Montag zur Ausgabe auftauchen.

Womit ich gleich beim nächsten wichtigen Punkt wäre. Ich bin diese Woche überhaupt nicht auf dem Feld – ein Seminar jagt das andere. Sollte einer von euch Zeit haben, Marian unter die Arme zu greifen, wäre das also jetzt gerade besonders hilfreich und erfreulich. Es gibt bestimmt immernoch eine Menge Beetfläche zu bearbeiten und neu zu begrünen.

Wobei mir einfällt, das vielleicht auch erwähnenswert ist, dass wir dieses Jahr mit der Gründüngung ganz gut hinterherkommen und bisher eigentlich nichts unnötig lange kahl und nackt geblieben ist. Juhu!

Eine weitere wunderbare Neuerung ist die Ankunft unserer Leih-Kaninchen, „Susi“ und „Misi“, vor einer Woche. Die Beiden scheinen sich ganz wohl zu fühlen in ihrem Übergangszuhause und sind nicht nur wegen ihrer Köttel eine echte Bereicherung für das Feld. Einen weiteren Neuzugang sieht man auf einem der Bilder auf einer Phacelia sitzen. Ein ganz hübsches Kerlchen in schillerndem Dunkelblau..

Ansonsten bleibt zu berichten, dass diesen Monat die „Bunte Gärtnerei“ leider endgültig ihre Tore geschlossen, uns zuvor allerdings noch mit wunderbaren Dingen, wie einem Pflanztisch und einem Fuder Tontöpfen bedacht hat.

Außerdem, dass wir nun einen Beerenobststreifen am unteren Ende des Feldes haben, die Blumen und Kräuter aus dem Kohlblock auf ihre eigenen Beete umgezogen sind, der Mais komplett abgeräumt ist und der Kohl ganz wunderschön aussieht. (Nachdem wir ihn von den Kohlweißlingen befreit haben, bilde ich mir ein, noch schöner!)

Soweit für heute. Habt eine schöne Woche und bis bald!

DSCF0248 DSCF0264 DSCF0270 DSCF0274 DSCF0277 DSCF0281 DSCF0286 DSCF0309 DSCF0315 DSCF0246 DSCF0241 DSCF0237 DSCF0233 DSCF0231 DSCF0230 DSCF0220 DSCF0218 DSCF0203 DSCF0201 DSCF0195 DSCF0190 DSCF0189 CIMG2427 CIMG2426 CIMG2414 CIMG2411 CIMG2410 CIMG2403

Veröffentlicht unter Saison 2013 bis 2015 | Hinterlasse einen Kommentar

Der Herbst ist da..

Liebe Gemüsler,

nach einwöchiger Feld-Abstinenz stand ich gestern staunend vor unserem Sonnenblumenwald. Ich hoffe, es ist auf den Bildern zu erkennen: sie haben beinahe alle gelbe Köpfe bekommen und strahlen dem einziehenden Herbst kräftig entgegen, was auch bitter nötig ist bei diesem Sauwetter. An arbeiten auf dem Feld war nach dem nächtlichen Regenguss erst nachmittags wieder zu denken, wovon Laube und Garten profitieren konnten und auch der Hasenauslauf, der nun wenigstens halb fertig ist und hoffentlich bald an seinen zukünftigen Einsatzort gebracht werden kann. Viel Zeit verbringen wir momentan mit dem Sammeln und Aufbereiten von Saatgut. Bohnen, Lein, sämtliche Getreide und Blumen sind gerade dran und auch das Erdbeerbeet ist mit Senkern für nächstes Jahr verlängert. Und: gersten gab es den ersten Mais und Spitzkohl der Saison.

Für alle, die diese Woche ein bisschen Zeit draußen verbringen möchten, gibt es folgende wunderbare Aufgaben:
Tomaten hochbinden
Saatgut aufbereiten
Hasenauslauf zuende bauen
Salat pflanzen
Postelein und Feldsalat ausäen
Beerensträucher pflanzen
Konifärenstumpf aus Garten entfernen und Blumenbeet jäten
abgeerntete Getreidestücke hacke
Salat hacken

CIMG2302 CIMG2303 CIMG2327 CIMG2328 CIMG2330 IMG_20130812_103237 IMG_20130812_105722 IMG_20130813_125206 IMG_20130819_184336

Veröffentlicht unter Saison 2013 bis 2015 | Hinterlasse einen Kommentar

Bulgarische Woche

Liebe Gemüsler,

hier ein kleiner Rückblick in Wort und Bild, gleich gefolgt vom schnellen Ausblick:

wir blicken auf eine sehr lustige Woche zurück. Von Montag bis Freitag hatten wir Besuch von einer Gruppe junger, angehender Gärtner/innen und Landwirt/innen aus der Nähe von Varna, Bulgarien. Trotz sprachlich recht eng gesetzter Grenzen haben wir eine wirklich schöne Zeit gehabt und gemeinsam eine ganze Menge geschafft. Besonders hervorzuheben ist hierbei vielleicht die Herstellung des Löwenzahn-Präparates, der Beginn der Anlage eines Beerenobstbeetes am unteren Ende des Feldes und der Bau eines mobilen Kaninchenunterschlupfes. Am Mittwoch waren wir mit allen 20 (!) zur Zwiebelernte zu Besuch auf dem Linke Hof, wo wir wegen des starken Regens vom Vortag und der damit einhergehenden Unbefahrbarkeit des Bodens die Zwiebeln von Hand aus der nassen Erde zogen und vermutlich den Eindruck, deutsche Bio-Bauern seien ein wenig seltsam und extrem, noch ein wenig verfestigen konnten.

CIMG2150 CIMG2152 CIMG2153 CIMG2155 CIMG2156 CIMG2157 CIMG2160 CIMG2162 CIMG2164 CIMG2179 CIMG2211 CIMG2212 CIMG2248 CIMG2252 CIMG2269

Der Ausblick auf die kommende Woche sieht wie folgt aus:

Montag bis Dienstag 14Uhr Wurzel
„Pastinakenbeet“ Möhren/Fenchel verziehen, zw. Reihen hacken
Rettiche verziehen
Schwarzwurzel/Haferwurz/Rote Bete jäten
Porree entkrauten
Wurzelpeter hacken
Knoblauchreste rausmachen
Erdbeersenker pflanzen (1Reihe Salat dazwischen)
evtl. Zwiebeln/Knoblauch sortieren

Dienstag bis Mittwoch
Beete für Aussaaten vorbereiten
Bartnelken pflanzen
Tomaten ausgeizen, mulchen
Gründüngung einbringen
Möbel transportieren

Donnerstag Blatt
Spinat, Feldsalat, Postelein aussäen
Wintersalate als Voranzucht
Salat pflanzen

Freitag
Fruchtbeet bearbeiten
Getreidestoppeln bearbeiten

Veröffentlicht unter Saison 2013 bis 2015 | Hinterlasse einen Kommentar

Liebe Gemüsler,

natürlich kommt der aktuelle Bericht erst jetzt, weil in den letzten zwei Monaten auf dem Feld rein gar nichts passiert ist. Nichts ist gewachsen, niemand war draußen und und nichts hat sich verändert. Abgesehen von ein oder zwei Dingen, die ich nun versuche halbwegs chronologisch zusammenzufassen.

Aus Marians Mails wisst ihr sicher noch, dass uns (schon am 29.06.) Klaus Strüber vom Hof Hollergraben besucht hat, um sich mit uns zusammen Gedanken zu Solidarischer Landwirtschaft zu machen. Dabei ging es zum Einen um die Rolle solidarischen Wirtschaftens im globalen Kontext, zum anderen darum gemeinsam zu greifen, was die Beteiligten der beiden Solidarischen Projekte in Leipzig (Rote Beete in Sehlis und die Solidarische Feldwirtschaft in Stünz) und die aus Dresden angereisten Projektstarter in ihren jeweiligen Projekten sehen, was sie erwarten und wohin sie wollen. In Kleingruppen haben wir unsere Gedanken zusammengetragen und sind gespannt, wie sie sich weiterspinnen werden und was daraus entsteht.

Am 26.06. haben wir mit einer bunten Schar Kinder die Kindergärtnerei eröffnet, erste Kürbisse gesteckt, Ringelblumen und von Thomas gespendete Minze gepflanzt. Bei der Vorbereitung des Beetes haben sich Eugen und Daniela verausgabt und bis zum ersten großen Regen sah es auch wirklich sehr schön aus dort am unteren Feldende. Da nun leider die Schar Kinder eine sehr junge und am regelmäßigen mitgärtnern nicht ganz so interssierte war mussten Mathilda, Hannah und ich diese Woche eine ganze Schubkarre Unkraut vom Beet räumen und Eugen nochmal mit der Kralle ran. Vielleicht wächst die momentan sporadisch zweiköpfige Kinder-Gaertner-Gruppe ja bis zur Spinat-Aussaat doch noch auf eine regelmäßig fünf- bis achtköpfige an. Oder sät mit mir Getreide. Oder so..

Am Tag nach Klaus´Besuch fand rund um die Emmauskirche das Stünzer Parkfest statt, auf dem Valentin und ich mit Kindern Musikintrumente aus Feldmaterialien bauten und einigen Interessierten von Solidarischer Feldwirtschaft und Kinder-Gaertnerei erzählen konnten.

Vom 21. bis 24.07. war meine Lehrlings-Gruppe (das 1.Lehrjahr der „Freien Ausbildung im Osten“) auf dem Linkhof zu Gast und nutzte auch die Gelegenheit das Feld zu besuchen, wo Valentin und Marian sich als hervoragende Gastgeber zeigten und uns mit der von Eugen und Marian gekochten Bohnensuppe nicht nur viel Zeit schenkten, sondern auch ein wirklich vorzügliches Mahl.

Ansonsten gibt es zu berichten, dass Valentin uns tatsächlich am Donnerstag in Richtung Kleve verlassen hat und jetzt schon fehlt, die beiden Zwiebelbeete geräumt sind, die Kartoffeln wunderbar geblüht haben, längst verblüht sind, sich gegen die Kartoffelkäferplage behaupten konnten (mit Hilfe fleißiger Kartoffelkäfer-Sammler) und ab nächster Woche langsam geerntet werden können. Dass die Sonnenblumen im Kürbisbeet fast schon nach Wald aussehen, die ersten Zucchinis reif waren, das mittlerweile ehemalige Erbsenbeet schon bald voller Zuckerhut und Spinat stehen wird, der Sellerie gemulcht ist, die Pastinaken leider wieder nicht gut aufgegangen sind und die Möhren und der Fenchel, mit dem wir die spärlichen Reihen aufgefüllt haben, immernoch auf sich warten lassen, dafür aber auch schon Gemüseüberschüsse verkauft werden konnten (Erbsen, Bohnen, Zucchini).

Der Ausblick auf nächste Woche:

20 junge Gärtner und Landwirte aus Bulgarien werden zu Gast sein und uns die ganze Woche lang, von 9-16 Uhr, auf dem Feld begleiten. Geplant ist mit jeweils einer Feld- Geländepflege- Bau- und Neubeetgewinnungsgruppe folgendes anzugehen:

Feldgruppe
Kräuter verpflanzen
Kräuterbeet jäten und rundherum freisicheln
Roggen- und Ackerbohnensaatgut gewinnen
Tulpen und andere Blumen verpflanzen
Mangold, Salat, Brokkoli, Kohlrabi etc. hacken
Baldrian und Salat pikieren
Buschbohnen räumen
Tomaten pflegen (mulchen, ausgeizen, hacken und düngen)
Paprika jäten und pflegen
Erdbeeren verpflanzen und jäten
Beerenobst aus Töpfen pflanzen
Ackerbohnen in Lücken stecken

Geländepflegegruppe
rund um das Kräuterbeet sensen
Hecke zurückschneiden und rundherum sicheln
Brombeere am Goetheweg schneiden
vor Gartenzaun hacken
Äste aus den Brombeeren auf Holzsammelplatz räumen
Ahorn fällen
Holzstapel aus dem Garten aufs Feld bringen
Hartriegel schneiden
Jauchematerial sammeln

Baugruppe
Badewanne säubern und in die Hecke stellen
Kaninchenauslauf und Rückzugshäuschen bauen
Platz für festes Kaninchenhaus vorbereiten (Brombeeren ausgraben, hacken, Platten in Sand verlegen)
Sitzgelegenheiten bauen
Geräteaufhängung reparieren

Beeteneugewinnungsgruppe
Beet für Beerenobst anlegen

Morgens wird es immer eine Stunde lang Zeit geben über das Projekt und verschiedene gärtnerische Themen zu sprechen (9-10 Uhr), von 12-13 Uhr wird Mittagspause sein. Wer sich vorstellen kann in einer der Gruppen mitzuarbeiten, eventuell ein wenig anzuleiten, weil er/sie etwas schon gemacht hat, ist allerherzlichst willkommen und wäre uns eine große Hilfe! Dann gäbe es wahrscheinlich ein bisschen weniger Gewusel und alle könnten gleichzeitig anfangen.

Und zu guter Letzt möchte ich nochmal daran erinnern, dass sich bitte alle in die von Marian verschickte doodle-Liste eintragen, weil es für uns sonst wirklich nicht möglich ist zu wissen an welchem Tag wir angebrachterweise wieviel ernten. Bitte entscheidet euch also für einen der beiden Tage, oder dafür euch euren Anteil Etappenweise abzuholen (1/2 montags, 1/2 donnerstags).

Und hier die Bilder der letzten Zeit zum anschauen und die Entwicklung selber entdecken:

CIMG2142 CIMG2112 CIMG2057 CIMG2049 CIMG2039 CIMG2019 CIMG1944 CIMG1931 CIMG1918 CIMG1914 CIMG1874 CIMG1870 CIMG1868 CIMG1864 CIMG1855 CIMG1853 CIMG1847 CIMG1830 CIMG1828 CIMG1825 CIMG1822 CIMG1821 CIMG1819 CIMG1806 CIMG1798 CIMG1794 CIMG1791 CIMG1784 CIMG1780 CIMG1774 CIMG1773 CIMG1770 CIMG1769 CIMG1765 CIMG1764 CIMG1762 CIMG1751 CIMG1749 CIMG1748 CIMG1747 CIMG1746 CIMG1745 CIMG1744 CIMG1743 CIMG1737 CIMG1714 CIMG1706 CIMG1705 CIMG1704 CIMG1703 CIMG1697 CIMG1692 CIMG1690 CIMG1688 CIMG1686 CIMG1677 CIMG1669 CIMG1666 CIMG1662 CIMG1661 CIMG1659 CIMG1656 CIMG1653 CIMG1652 CIMG1651 CIMG1649 CIMG1643 CIMG1642 CIMG1641 CIMG1637 CIMG1630 CIMG1617 CIMG1703 CIMG1697 CIMG1692 CIMG1690 CIMG1688 CIMG1686 CIMG1677 CIMG1669 CIMG1666 CIMG1662 CIMG1661 CIMG1659 CIMG1656 CIMG1653 CIMG1652 CIMG1651 CIMG1649 CIMG1643 CIMG1642 CIMG1641 CIMG1637 CIMG1630 CIMG1617

Veröffentlicht unter Saison 2013 bis 2015 | 1 Kommentar

Aussaat- und Pflanz-Endspurt

Liebe Gemüsler,

die letzte Woche begann mit Mulchmaterial sammeln, einer noch immer verregneten Ernte, trotzig dem Regen entgegen blühenden Erbsen und Valentins erstem Montags-Vortrag.

CIMG1558 CIMG1562

Am Dienstag veranstaltete die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt im Leipziger Kubus den Grünen Kindertag, zu dem viele viele Kindergartengruppen und Grundschulklassen aus Leipzig und Umgebung kamen. An unserem Stand, den man auf dem Foto leider nur kurz nach dem Aufbau und nicht in Aktion sieht, konnten die Kinder Nisthilfen für Insekten bauen und ich ab und an ein Schwätzchen mit Menschen halten, die sich für die Solidarische Feldwirtschaft interessierten.

CIMG1500

Am Mittwoch galt es in Halle einen Transporter voll wunderbarster Gaertnerei-Ausrüstung in Empfang zu nehmen. Höchst erfreut (und damit gerettet) waren wir bei Ankunft in Leipzig, das Feld voller Menschen zu sehen, die hackten, krallten, eggten, die Beete für Kürbisse, Sonnenblumen und Lupine vorbereiteten und dann auch noch den Transporter in Rekordzeit ausräumten, so dass das Teilauto auch pünktlich wieder zurück an seinem Parkplatz stand.

CIMG1505

CIMG1516CIMG1515

Donnerstag, Freitag und Samstag waren Tage des Beete vorbereitens, säens und pflanzens. Birgitta hatte ihren letzten offiziellen Tag auf dem Feld, versprach aber bald mit Hängematte wieder zu kommen. Das Kinderbeet ist gehackt und gekrailt. Roggen Winterhartweizen blühten, die ersten Bartnelken blitzten rosa, Mais, Bohnen und Kürbisse neben den Getreidebeeten waren schon deutlich zu sehen. Weitere Kürbisse Sonnenblumen, Knoblauch und Lauchzwiebeln wurden gesteckt, Radieschen, Koriander, Pastinaken und anderes Wurzelgemüse gesät und nach den Buschbohnen am Mittwoch auch die Paprika gemulcht.

CIMG1518 CIMG1520

CIMG1607

CIMG1613 CIMG1606

CIMG1598 CIMG1583 CIMG1582 CIMG1580 CIMG1578 CIMG1563 CIMG1552 CIMG1551 CIMG1546 CIMG1545 CIMG1544 CIMG1542 CIMG1539 CIMG1535 CIMG1534 CIMG1533 CIMG1529 CIMG1528 CIMG1526 CIMG1523

 

 

 

Veröffentlicht unter Saison 2013 bis 2015 | Hinterlasse einen Kommentar

Eröffnung der Kinder-Gaertnerei am 26.06.2013 16:00Uhr

Kinder-Gaertnerei-vorn Kinder-Gaertnerei-hinten

Veröffentlicht unter Saison 2013 bis 2015 | Hinterlasse einen Kommentar