Die Früchte des Sommers werden geerntet

Summer moved on… and as it moves on, it leaves us a lot of good food… Nicht umsonst werden in dieser Zeit des Jahres Erntedank-Feste gefeiert.

Auch bei uns auf dem Feld in Brandis finden und fanden die großen Ernten statt:

Rund 650kg Kürbisse sind nun schon vom Feld gewandert, dabei waren „roter Hokkaido“, „Butternut“, „roter Zentner“ und „Sweet Dumpling“. Die „zweite Wahl“ (Kürbisse, die verwundet waren oder deren Schale nicht gut ausgehärtet war) kam bereits über die Gemüseausgabe zu euch und die „erste Wahl“ wohnt erstmal in Marians Zimmer und kommt dann nach und nach in die Ausgabe. Als „Nachzügler“ liegen noch „Long de Nice“ und „Muskatkürbis“, ebenfalls hervorragende Speisekürbisse, auf dem Feld und reifen aus.

Kürbisernte

Auch die Kartoffelernte neigt sich dem Ende, einzig 5 Reihen der Sorte „Sarpo Mira“ (besitzt eine gute Krankheitstoleranz) sind noch in der Erde und haben sogar noch grüne Blätter – das lässt auf eine ertragreiche Ernte hoffen. Insgesamt war die Kartoffelernte bis jetzt mengenmäßig zufriedenstellend, allerdings nagten die Drahtwürmer (Larven des Schnellkäfers, welche sich in die Kartoffel fressen und dort teilweise tief ins Innere gehende Löcher hinterlassen) zu sehr an der Qualität der Kartoffeln.

Kartoffelernte

Beim Winterkohl kündigt sich eine gute Ernte an, was sehr erfreulich ist mit Rückblick auf die magere Ernte bei Kohlrabis, Mairübchen und Co. im Frühsommer.

unser Winterkohlfeld: Grünkohl, Chinakohl, Palmkohl, Kohlrabi, Weißkohl, Rotkohl, Wirsing…

Die Sommerkulturen neigen sich dem Ende, so haben wir z.B. vor kurzem die letzten Stangenbohnen geerntet und die eigens dafür errichtete Rankhilfe wieder abgebaut. Dafür sind nun schon alle Winterkulturen wie Feldsalat, Spinat, Asiasalat und Postelein ausgesät, so dass wir euch auch in den kühleren Monaten im Jahr immer wieder etwas Frisches für den Salat liefern können.

Spinat für den grünen Wintersalat
Asiasalat und Feldsalat

Die geplante Grundsteinlegung für das Gewächshaus, welches auf dem Feld entstehen soll, verzögert sich noch etwas, da im Vorfeld noch etwas mehr Zeit in Planung, Recherche und Organisation der benötigten Materialien fließen muss.

Auch personelle Veränderungen bringt der Herbst: Seit Anfang September begleitet und unterstützt uns Eva für einen Monat im Rahmen ihres Vorpraktikums für die freie Ausbildung, die sie nächstes Jahr beginnen will. Auch Charlott hat auf diesem Wege zu uns gefunden und ist ebenfalls seit Anfang des Monats bis in den Winter hinein 2 Tage/Woche für die Solawi im Einsatz. Leo’s Vertrag läuft zum Ende September aus – es war eine schöne Zeit mit dir, Leo, wir werden deine direkte und dabei herzliche Art vermissen.

Abschließend ein Programmtipp: Kommenden Samstag, den 26.09, zeigt die globaLE um 20:00 den Film „Wild Plants“ in der Goase, im Garten der Richterstr. 4/6, Zentrum-Nord Leipzig. Bereits vorab wird es um 19 Uhr eine Führung und Diskussion über das Projekt und das Konzept der Gemeinschaftsgärten geben.

Link zur Veranstaltung: http://www.globale-leipzig.de/?page_id=783

Bis dahin,

eure Vegutopia-Gärtners

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.